horizontal rule

                                                Index       heilende Hände         Kirche und Reiki          Reiki und Tiere        Kirchen-Brief

 
 
 
Da ich  nicht wusste, ob ich bei anderen eine Heilung anstoßen kann so wie bei mir und den Hunden, habe ich mir gedacht, gehe dort hin, wo es viele Kranke gibt. Vielleicht war es anmaßend von mir, dass ich unser Krankenhaus anschrieb und kostenlos meine Hilfe anbot..  Bis zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, wie die Kirche zu Reiki stand.  Ich erhielt jedenfalls keine Antwort.
 
 Danach habe ich mir gedacht, gehe ins Altenheim, den alten Leuten tut doch meistens etwas weh. Ich hatte gehofft, dass sie sich dort gerne an mich erinnern würden, weil ich aus einer Laune heraus vor zwei Jahren für das ganze Altenheim  Kuchen und Torten gespendet hatte.

Die Heimleiterin  im katholischem Altenheim hielt es wie das Krankenhaus nicht für nötig, mir zu antworten. Da ich vermutete, dass sie von der ablehnenden Haltung der Kirche gegen Reiki wusste, wollte ich eine klare Aussage der Kirche haben. Ich schrieb Kanonikus B…in unserer Pfarrei an, und fragte, ob er etwas gegen das Handauflegen im Altersheim hätte. Er schrieb: Er wüsste von keiner Stellungnahme aus der katholischen Kirche zum Thema Reiki.

Diese Aussage brachte mich auch nicht weiter, also stellte ich unserem Probst die gleichen Fragen. inzwischen gibt es einen neuen Probst. Aber auch er hüllte sich in Schweigen. Das hat mich verärgert, Schweigen ist keine Lösung, und aus diesem Grund stellte ich diese Seite ins Internet.  Vielleicht hatte der Probst sich noch nicht mit Reiki beschäftigt und kannte die Ablehnungsgründe der Kirche nicht. Das werde ich wohl nicht mehr erfahren. Nicht umsonst heißt es, wer schweigt, kennt die Antwort nicht.

Da es mich interessierte, was die evangelische Kirche dazu zu sagen hat, schrieb ich den dortigen Pfarrer an. Einig sind sich beide Kirchen darin, sich dazu nicht zu äußern und in Schweigen zu hüllen, und sich nicht trauen etwas dazu zu sagen. 
 
Trotz allem Schweigen, erhielt ich einen Anruf von einem Arzt aus unserem Krankenhaus. Mein Anliegen war dort wohl auf offene Ohren gestoßen. Der Arzt wollte seinen Namen nicht nennen, was ich verstehe. Er sagte mir,
 dass sie Reiki gerne als unterstützende Therapie anbieten würden, wenn die Kirche das erlauben würde. Es muss doch für einen Arzt schlimm sein, wenn die Kirche ihm vorschreibt, wie er die Kranken behandeln darf.
 
Wiedermal will die Kirche bestimmen, was für einen Patienten gut ist. Der Patient sollte das selber entscheiden dürfen.
IHeute am 16.1.2013 zerschlug sich meine letzte Möglichkeit vor den Senioren des Deutschen Roten Kreuz zu treten und ihnen etwas über heilende Hände zu erzählen. Bei meiner ersten Anfrage wurde nur die  Dauer des Vortrags abgeklärt. Bis dahin gab es noch keine Absage. Der letzte Anruf brachte dann das Aus. Das Deutschen Roten Kreuz  hatte wohl gesehen, wie meine anderen Ansprechpartner reagiert hatten. Obwohl sie betonte , dass das Deutsche Rote Kreuz keine kirchliche Einrichtung sei, und deshalb keine Rücksicht nehmen muss. Als Grund der Absage gab sie an, dass mein Vortrag die alten Leute wohl nicht interessieren würde. Hier wurde über den Kopf der Senioren entschieden, die keine Gelegenheit bekamen, selbst zu entscheiden.
Seltsam ist nur, dass ich eben bei diesem Deutschen Roten Kreuz meine Einweihung in den ersten Grad erhielt.
                                                                                                                                                                                      
 
 Nach wie vor biete ich dem Krankenhaus meine Hände kostenlos an, und sei er nur für einen Test, mit dem Versprechen, sollte ein Treffen zustande kommen, alles vertraulich zu behandeln.  Es würde mich freuen, wenn ein Arzt den Patienten vertraulich auf die Möglichkeiten der heilenden Hände hinweisen würde.                                     

27.1.2013

Nach meinen Misserfolgen Gutes zu tun und der Heuchelei vieler, habe ich unsere Borkener Tageszeitung angeschrieben. Ich bat darum, Aufklärendes über die Einstellung der Kirche zu Reiki zu schreiben. Schließlich ist es die Aufgabe der Tageszeitung, ihre Bürger aufzuklären. Wie zu erwarten, wollte sie darüber nichts schreiben. Es war wohl ein Fehler zu glauben, dass unsere Zeitung unabhängig ist.  Die Argumente, die gegen eine Veröffentlichung vorgebracht wurden, deuteten daraufhin, dass die Zeitung es sich nicht leicht gemacht hat, tief gegraben hat, und mit allen Personen geredet hat, die ich in Bezug auf Reiki angesprochen habe, auch das Krankenhaus. Die Zeitung argumentierte mit Angaben, die sie nicht von mir hatte. Alles deutete darauf hin, dass die Ablehnung nicht eine reine Entscheidung der Zeitung war. Man hätte auch sagen können, dass das ein sauberer Kniefall gegenüber der Kirche war. Von einer Rücksicht gegenüber der Kirche wollte die Zeitung nichts wissen. Sie schrieb: Im Übrigen haben wir allein in den vergangenen Wochen über Hygiene-Beschwerden von Patienten geschrieben, und weitere Themen, die dem Krankenhaus und damit sicher auch dem Träger, nicht wirklich lieb waren. Insofern kann ich Ihren Hinweis, wir müssten anscheinend „Rücksicht auf die Kirche nehmen“, nicht teilen. Seien Sie versichert, dass es nicht so ist.  Das mit der Hygiene stimmt schon, nur war dieses kein Problem der Kirche.
I
ch kann ja verstehen, dass die Kirche nicht zugeben will, dass sie grundlos eine Heiligsprechung  verkündet hat. Das Wunder das verkündet wurde, war keines, weil ich auf die gleiche Weise, nämlich durch die Vorstellungskraft, meine Krampfadern innerhalb von zwei Minuten los geworden bin. Deshalb nenne ich mich aber nicht "Wunderheiler".
 

                  Index       heilende Hände         Kirche und Reiki          Reiki und Tiere      Kirchen-Brief

                Geistheilung mit der Seele.

 

Wer nach tieferen Weisheiten strebt sollte sich mit seiner Seele verbinden, ihr uneingeschränkt vertrauen und den Verstand langsam an das Erkennen des gesamten Wesens heranführen.
Aber wie geht das? Wo ist der Punkt, mit dem ich mit meiner Seele in Kontakt trete?
Unsere Seele ist in der geistigen Welt zu Hause, sie hat die gesamte Weisheit unserer Erfahrungen aus allen Entwicklungsstufen und Inkarnationen in sich vereint zur Verfügung. Sie ist der unsterbliche Teil von uns, der diese Welt durchdringt. Sie ist auch der Teil von uns, der über uns wacht und uns unendlich liebt. Sie gibt uns Energie aus dem Seelenraum in Form von Liebe, wenn wir die Tür öffnen und diese Liebe annehmen möchten. Unsere Seele hat unterschiedliche Möglichkeiten, mit uns in Kontakt zu treten, uns zu führen und zu leiten. Die Frage ist, wie genau hören wir zu, und wie erkennen wir, was sie uns sagen möchte?
 
Im Internet gibt es unzählige Seiten über die Seele, und wie man mit ihr reden und sie um Hilfe bitten kann.

"Wo auch immer Du gerade bist, jedoch am günstigsten in körperlicher Stille, kannst Du direkt Deine eigene Seele ansprechen, indem Du Sie innerlich rufst, z.B. mit "Ich rufe Dich, meine geliebte SEELE". Sobald Du irgendeine angenehme Empfindung spürst, sag einfach "Ich grüße Dich, meine geliebte SEELE" und atme ihre Energien bewusst tief in Deinen physischen Körper hinein. 

Dann bring deine Absicht, dich mit deiner Seele zu verbinden, dadurch zum Ausdruck, dass du diese Absicht ganz klar in deinem Geist fokussierst und innerlich, gern auch mit Stimme sprichst. Folgende Sätze haben sich bewährt: "Ich verbinde mich jetzt mit meiner Seele. Ich verschmelze jetzt mit meiner Seele zu einem großen Lichtfeld. Ich werde eins mit meiner Seele. "
             aus   http://www.stimmlabor.de/pdf/download-your-soul-meditation.pdf
 
Ich habe meiner Seele gesagt, dass ich mein Problem los sein möchte, mich nicht mehr damit beschäftigen möchte, und ich den jetzigen Zustand akzeptiere .
Ich weis nicht, ob man sich  das vorstellen kann, ich konnte es  zuerst nicht glauben.  Der Bauch-Spannungsschmerz fiel in sekundenschnelle von mir ab, genauso schnell, wie ich meine Krampfadern habe verschwinden lassen.Es fühlte sich an, als wäre ein Gewicht von mir abgefallen.   

Ich sehe in ungläubige und zweifelnde Gesichter, wenn ich von meinen Heilerfolgen an mir erzähle, ist ja auch schwer zu verstehen und zu glauben.

Mir sind die Parallelen der Heilungen aufgefallen, und mir kam der Verdacht, dass meine Heilerfolge auch meiner Seele  zuzurechnen sind. Sie hat jedes Mal sofort reagiert, wenn ich über was nachdachte und mir was vorstellte. Das alles, ohne dass ich sie speziell gerufen, oder um Hilfe gebeten habe.  Die Vorstellung reichte aus. Ein weiteres Indiz ist die sofortige Reaktion, und ich muss auch nicht meine Hand auf die schmerzende Stelle legen. Es reicht, wenn ich nur daran denke, mich darauf konzentriere, und die Stelle mit hellem Licht umgebe.

 Gefühle verschwinden oder lassen nach, wenn wir den Widerstand gegen sie aufgeben und durchlässig für sie werden.

Links zu Seelenheilungen.
http://www.k-wie-krebs.de/selbstheilung-selbstheilungskraefte-spontanheilung.htm
http://www.stimmlabor.de/pdf/download-your-soul-meditation.pdf  wie stelle ich kontakt zur Seele her.
http://www.lebeblog.de/mit-der-eigenen-seele-sprechen/
http://wirsindeins.org/2013/06/08/der-erst-kontakt-zum-seelenraum-wie-kommuniziere-ich-mit-der-seelenebene/
http://estherblaesing.blog.de/2013/05/12/kurz-gefasst-projektionen-15956425/
http://www.gesundheit.de/medizin/psychologie/gesunde-seele/wie-die-seele-den-koerper-heilt
http://www.goldseitenblog.com/muellenmeister/index.php/2011/10/09/gedankenbilder-heilen-koerper-und-seele

 

 

 

 

 
     

horizontal rule

   Mail:     info@hermann-buesken.de   Tel.02861-61703
bullet Homepage: www.hermann-buesken.de                    lesen             schreiben  z.Z. nur über e.mail  
bullet                                   weil zuviel      Werbeintragungen in mein  Gästebuch. .  Schreiben sie mir, ich füge, wenn sie wollen, eine Nachricht  gerne manuell  ins Gästebuch nach.