Gaestebuch

horizontal rule

 

Home ] Urmuster Spantengerüst ] Ausschnitt aus Heft 5 ] U-Boot abformen,Heft 2 ] U-Bootturm (1) ] U-Turm-4 ] U-Bootdeck (1) ] U-Bootrumpf (1) ] [ Gaestebuch ] Ruderanl. ] Seitenruder ] Hecksteuerung ] Hacke ] U-Bootflak (1) ] U-Boot -Fotos U995--II.Weltkrieg ] Favoriten ] Tipps und Tricks ] mein U-Boot ] U-Bootzeichnungen ] unsichtbare Helfer ] mein Fantasyroman/  Die Tore der Atlanter. ] expose-1-4 ] Formenbau komplett-Texst ] U-Boot Zubehör ] U-Bootbauanleitung, Modellbaubücher ] Main side translates ] U-Boot Panorama ] Präparation ] Verkäufe ] Privat ] Abformen mit Silikon ] Kirche und Reiki ] Reiki bei Tieren ] heilende Hände ] Kirchen-Brief ] Reiki-Erlebnisse ]
 
 
nichts ist frustrierender wie ein leeres Gästebuch, mich würde interessieren welcher Beitrag euch gefallen hat. 
Leider bekam ich täglich bis zu 15 Werbemails in mein Gästebuch geschrieben. 1und 1 ist leider nicht willig dieses abzustellen obwohl das leicht zu machen ist. Andere Anbieter können das. Wenn sie wollen klicken sie auf Gästebuch "schreiben", ich trage ihre Mail manuell nach. Oder sie schreiben in meine Forumseiten.

 

 

Willkommen auf meine Gästebuchseite

Ihr Moderator ist Hermann Büsken




 

 

Zurück zur Homepage

 

 

 

 

Einträge: 782 | Aktuell: 1 - 18

Neuer Eintrag

 

 

1

 



Name:

Dr.Gerd Ponisch (g.ponisch@inode.at)

Datum:

Sa 26 Aug 2006 08:51:09 CEST

Betreff:

U-Boot am 22.07.2004 um 20:23:35 geschrieben

 

Hallo! 2ter Versuch. Hab mich schon vor Jahren über einen techn. Beitrag von Herrn Buesken sehr gefreut, nun hab ich "ihn" im Net endlich gefunden. Danke, und hoffentlich kommt wieder bald "Soetwas". Jetzt will ich mir seinen Roman besorgen. Alles Gute! Gerd

Der Eintrag wurde vom Homepageinhaber in das neue Gästebuch übertragen.

 

 

 

 

2

 



Name:

Günter Hirschhof (GuenterH@bossmail.de)

Datum:

Sa 26 Aug 2006 09:27:58 CEST

Betreff:

U-Bootrumpf am 12.08.2004 geschrieben

 

Verkaufen Sie auch Bootsrümpfe vielleicht Komplett Bausätze wäre sehr stark daran interessiert. Bin auf der suche nach einem U-Boot Modell,speziell U 995. wäre um eine Antwort sehr dankbar. MFG G.Hirschhof

DIeser Eintrag wurde vom Homepageinhaber ins neue Gästebuch übertragen.

 

 

 

 

3

 



Name:

Wiljan Bakers (bakersberg2@home.nl)

Datum:

Sa 26 Aug 2006 11:52:46 CEST

Betreff:

Baubericht ------------------------geschrieben am 4.3.05

 

Lieber Herr Hermann Buesken, Ich moechte Ihnen gratulieren mith Ihrer Site. Noch nie hab Ich ein derart aufwendiger und Detaillierter Baubericht gesehen. Ich bin in der Anfang vom Bau des U-123 ein typ IX-b in 1:32 und werde Ihre Technik fuer Abformung sicherlich gebrauchen. Hut ab fuer so einem Gebrauchsfreundicher Auseinandersetzung. Ich werde Ihren Site noch vielfach besugen. Wiljan Bakers

Dieser Eintrrag wurde vom Homepageinhaber ins neue Gästebuch übertragen.

 

 

 

 

4

 



Name:

Juhitzer Wolfram (W.Juhitzer@gmx.at)

Datum:

Sa 26 Aug 2006 11:56:20 CEST

Betreff:

Grüße---------------------vom 28.11.05

 

Ich war als lkw fahrer in laboe im boot gruss juhu

Dieser Eintrag wurde vom Homepageinhaber ins neue Gästebuch übertragen.--

 

 

 

 

5

 



Name:

otto bammer (otto.bammer@aon.at)

Datum:

Sa 26 Aug 2006 12:34:43 CEST

Betreff:

U-Boot -----------------------------geschrieben am 19.3.06

 

Seit 2 Jahren besuche ich Deine Seite. Habe zunächst ein ROBBE U47 gebaut, allerdingsb gleich mit Tauchtank. Fährt, taucht und auch wieder auf. Nächstes Projekt ist ein VIIC in 1:32 in GFK nach Deiner Anleitung, allerdings mache ich keinen Deckelverschluß sondern Einschubtechnik Marke ROBBE. Habe mir dazu eigens eine Werkstatt im Dach ausgebaut, ist noch nicht ganz fertig. Ich denke mein neues U-Boot-Projekt wird so 2-3 JAhre dauern. Meine neue Kiste soll wieder ein Statiker werden, 2 Kolbentauchtanks mit insgesamt ca. 2,5 Liter. Ist mein erstes GFK-Projekt mit Urmuster selbst herstellen. Schönen Gruß aus Wien ! Otto

Dieser Eintrag wurde vo Homepageinhaber ins neue Gästebuch übernommen.

 

 

 

 

6

 



Name:

Rene (rene.rumph@t-online.de)

Datum:

Sa 26 Aug 2006 12:38:45 CEST

Betreff:

U-Boot-----------------------------geschrieben am 28.7.06

 

Hallo, die Seite ist sehr interessant. Super. Für alle die sich für U-Boote interessieren ist sicherlich auch folgende Seite interessant: www.UBoot-UK-IX-C.de Gruß René

Dieser Eintrag wurde vom Homepageinhaber am 26.8.06 ins neue Gästebuch übertragen

 

 

 

 

7

 



Name:

Hans (thechief@online.de)

Datum:

Sa 26 Aug 2006 12:44:20 CEST

Betreff:

Diese Seiten sind das Letzte ------------------geschrieben am 19.8.06

 

Tja, da bin ich nun auf diese Seite gestoßen, beim Versuch im Internet hilfreiches, zum Thema U-Boot-Modellbau zu finden... Diese Infos sind im Web wirklich sehr, sehr dünn gesät, so daß ich zunächst erfreut war auf hermann-buesken.de zu landen. Die anderen Einträge im Gästebuch lassen auch vermuten, daß der eine oder andere Besucher noch weniger Erfahrung, im Umgang mit Kunststoffen, Metallen und passendem Werkzeug hat, als der Betreiber dieser Site?! Trotzdem: Hier hat jemand, der offensichtlich weitab jeder handwerklichen Vorbildung steht, eine "Anleitung" veröffentlicht, zu einer Problematik, deren Lösung er -nach eigenem Bekunden- zum ersten Mal versucht. Das alleine wäre an sich lobenswert, zeugt es doch von einer gehörigen Portion Mut. Doch Herr Büsken bringt es tatsächlich fertig, über die Qualität anderer Hobbybuch-Autoren und deren Erzeugnisse vom Leder zu ziehen, ohne selbst auch nur annähernd den Anspruch zu erfüllen, den er an diese Buchschreiber stellt! Das ist -mit Verlaub- eine ziemliche Dreistigkeit. Diese Homepage ist letztlich vor allem erwähnenswert, weil sie nur so von sprachlichen (kein Satz ohne Fehler!) und sachlichen Mängeln (deren Aufzählung hier den Rahmen bei Weitem sprengen würde) strotzt! Darüberhinaus bringt Herr Büsken es auch noch fertig, seine Machwerke für viel Geld anzupreisen. Eine 20Euro teuere CD mit Fotos, großteils offenbar aus fremden Quellen (auf "Feindfahrt", dürfte er -schon wegen seines vergleichsweise geringen Alters- nie mit einer U995, bzw. mit einem beliebigen anderen Tauchboot, gewesen sein) und seine Ratgeber-"Bücher" zu diversen Modellbau-Problemchen entsprechen in der Qualtät sicher der Homepage und dem "Roman". Um es mit Wilhelm Busch zu sagen: Wenn einer, der gekrochen kaum mit Müh' und Not auf einen Baum, schon glaubt, daß er ein Vogel wär' --so irrt sich der! Bevor Herr Büsken sich zu weiteren literarischen Ergüßen hinreißen läßt ("Ich plane die Fortsetzung meines Romans..."), sei ihm dringend die Lektüre des Taschenbuches "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod", von Bastian Sick, an's Herz gelegt!
____________________________________________________________________________________________

Ich muss sagen dass mir dieser Eintrag echt zu schaffen gemacht hat. Da ich ein zivilisierter Mensch bin halte ich mich zurück und schlage nicht mit gleiche Waffen zurück. Alle Beschuldigungen gehen von Annahmen und Vermutungen aus. Der Schreiber kennt keines meiner Produkte. Wem eine CD mit Detailfotos von U995 speziell für Modellbauer, mit Ansichten der Bewaffnung vom Oberdeck aus aufgenommen, zu teuer ist, und meint eine Fahrt dort hin sei billiger, dann soll er fahren.
Vielleicht haben sie als Besucher etwas dazu zu sagen? Sind sie der gleichen Meinung wie der Schreiber oben? Über eine Antwort würde ich mich freuen.






 

 

 

 

 

8

 



Name:

Hans (thechief@online.de)

Datum:

Sa 26 Aug 2006 12:56:45 CEST

Betreff:

Schlechte Seiten

 

Wo viel Licht ist, ist viel Schatten... Den Schatten habe ich ja schon in meinem ersten Gästebucheintrag geworfen. Jetzt erfordert es der Anstand, hier auch ein wenig Licht zu erzeugen! Ich bin als Redakteur, im Bereich techischer Dokumentationen, tätig. In diesem Job mutiert der Zeigefinger irgendwann zum Rotstift und man kann leider kein Buch, keinen Artikel und keine Internetseite mehr anschauen, ohne gleich mit dem Korrigieren anzufangen. Aus fachredaktioneller Sicht (Sprache, Informationsstruktur und Aufbau der Website) muss ich natürlich zu meiner geäußerten Kritik stehen. Aber: Hermann Büsken ist sicherlich weder Redakteur, noch Bootsbauer. Sein Boot und seine Homepage sind sein Hobby. Und in dieser Hinsicht hat er wirklich beachtenswertes geleistet! Er hat sich viele Materialkenntnisse und Vorgehensweisen in akribischer Arbeit selbst angeeignet und stellt seine Erfahrungen auch anderen zu Verfügung. Darauf ist er mit Recht stolz, vor allem, weil (auch hier muss ich ihm unbedingt recht geben) brauchbare Literatur zu seinen Problemen nur schwer oder gar nicht zu finden ist. Ich habe seine Ausführungen zu oberflächlich betrachtet, weil sie nicht meinem "Suchmuster" entsprachen. Darum habe ich Herrn Büskens Stolz für Selbstgefälligkeit gehalten und seine manchmal etwas "krausen" Beschreibungen für den Versuch, sein Ungeschick zu verbergen. Seine Detailfotos zeigen aber, dass er -entgegen meinem Vorwurf!- ein sehr geschickter Handwerker sein muß. Meine ursprüngliche Kritik dürfte geeignet sein, einem Enthusiasten die Freude an seinem Tun verderben. Das sollte sie keinesfalls! Darum: Hermann, weiter so!!

_________________________________________________________________________________

Soll man dem Schreiber der obigen Seiten glauben dass er in der Lage ist seine Ansichten um 180 Grad zu drehen?
H.Büsken


 

 

 

 

 

9

 



Name:

Ina (ina@seincher.de)

Datum:

So 27 Aug 2006 10:58:40 CEST

Betreff:

Schlechte Seiten

 

Kommentar: Also ich finde die Information sehr hilfreich und den Roman wirklich interessant!

Und nun an Sie, lieber Hans: Ich will ja nicht vorlaut wirken, aber ich finde, dass Sie mit ihrem zweiten Eintrag nur einen besseren Eindruck hinterlassen wollten, als er beim Ersten entstanden war. Wenn Sie es so sehr lieben, Leute und ihre Arbeit zu kritisieren, dann möchte ich echt nicht wissen, wie Sie drauf sind, wenn Sie sich morgens im Spiegel betrachten. Womöglich irre ich mich und Sie haben das tatsächlich nicht so gemeint, wie es geklungen hat. Wenn dies der Fall ist, dann bitte ich Sie um Entschuldigung. Doch wenn nicht, dann denken Sie bitte das nächste Mal nach, bevor Sie jemanden kritisieren, den Sie nicht kennen!

MfG, Ina

 

 

 

 

 

10

 



Name:

Joerg (Hjoergschwarz@aol.com)

Datum:

So 01 Jul 2007 18:13:39 CEST

Betreff:

Gästebucheinträge

 

Hallo Hermann,
ich bin Jörg, nenne Dich beim Vornamen, da mir das Sie zu blöd ist. Bin heute zufällig auf Deine Seite geraten. Suchte Bilder von alten Karabinern, da wir heute bei einer Wanderung in unserem Wald verrostete Reste gefunden haben und ich will nun wissen, was für ein Teil das ist. Dazu wollte ich Dir Bilder zusenden, vieleicht kannst Du ja damit was anfangen. Dann habe ich mir Dein Gästebuch mal durchgelesen, also bis zu Nr 12 ganz o.K., aber danach folgt doch nur noch Schrott, ich würde diesen Müll löschen, oder bin ich ein Unwissender? Und nochwas: dieser "selbsternannte Webside-Kritiker" soll sich um sich schehren und nicht anderer Leute Hobby's und Angagement in den Dreck ziehen!
Viele Liebe Grüsse aus Willerwald, Lorraine, France

P.S. das mit dem U-Bootbau überleg ich mir noch; VII-C Boote sind für mich schon was ganz tolles, habe jemanden gekannt, der im Krieg dort drauf war.

 

 

 

 

11

 



Name:

Josef (aic.Josef@gmx.at)

Datum:

So 08 Jul 2007 19:05:58 CEST

Betreff:

Zum Eintrag "Diese Seiten sind das Letzte"

 

Es gibt Menschen die böse sind! Denk daran, wie arm dieser Mensch ist der mit sich leben muss!

Gruß Josef


 

 

 

 

 

12

 



Name:

Manuel (hooligan_duesseldorf@hotmail.de)

Datum:

Di 24 Jul 2007 00:22:27 CEST

Betreff:

wie baue ich ein u boot

 

Hallo würde mich freuen wen sie mir schreiben würden was ich für den rumpf am besten nehmen würde für den bau eines u bootes MFG manuel



Kommentar: Hallo Manuel, Ich verstehe deine Frage nicht ganz, wenn du auf meine Homepage warst müstest du wissen wie ich das U-Boot gebaut habe und mit welchem Material.

Hermann

 

 

 

 

13

 



Name:

Michael (blumi4711@yahoo.de)

Datum:

So 19 Aug 2007 07:07:53 CEST

Betreff:

U-Bootbau

 

Hallo ich wollte mal meinen Respekt aussprechen, denn so wie ich das sehe steckt da sehr viel Arbeit drinne so ein Boot zu bauen, und mit so einer prezision, einfach nur Wow das ist der Hammer, ich werde es auchmal versuchen, hoffe es gelingt mir, denn ihre beschreibung ist super


danke für den Eintrag. Hermann

 

 

 

 

14

 



Name:

Bastian (rosi_rosetti@web.de)

Datum:

Mo 20 Aug 2007 17:14:07 CEST

Betreff:

U-Bootmodel

 

Hallo...

bin auf Ihre Seite gestossen als ich mich im Internet erkundigen wollte, wie
man am besten einen U-Bootrumpf nachbaut!. Und ich muss sagen ich bin
wirklich beeindruckt von Ihrer Arbeit!....
Ich selbst plane auch seit eineiger Zeit ein U-Bootmodel zu bauen! im
Maßstab 1:40, aber lediglich ein Standmodell.... was mir immer gefehlt hat
war eine Zeichnung im Maßstab 1:40... und auf einigen Ihrer Bilder konnte
man grosse Zeichnungen sehen! und da wollt ich fragen wo man sowas drucken
lassen kann?. Die Zeichnungen selber habe ich aus Büchern "vom Original zum
Modell" usw.
wäre nett wenn Sie mir da einen Tip geben könnten...! :-)

Mit freundlichen Grüssen
Bastian
Hallo Bastian.
Die Zeichnungen aus dem Heft kann man nicht auf einen so großen Maßstab
vergrößern lassen. Gehe in einen Buchladen mit der ISBN Nummer von deinem
Heft. Unter diese Nummer müste dann auch die Planrolle vom U-Boot IIVc
angeboten sein. Die Pläne sind zum Teil im Maßstab 1:100 oder größer. Der
Preis müste bei 40 Euro liegen. Ideal wäre es wenn man diese auf den Maßstab
1:40 vergrößern würde. Ich habe das noch in meiner Frma machen lassen. Eine
andere Möglichkeit wäre ein Architektbüro, oder im Coppyshop. Dort muss man
nur eine Weile herumtrixen bis man den richtigen Maßstab raus hat.
Grüsse
Hermann

 

 

 

 

 

15

 



Name:

Firstfloyd (firstfloyd@t-online.de)

Datum:

Fr 26 Okt 2007 15:05:17 CEST

Betreff:

Sprachlos

 

Hallo erstmal, also ich bin sprachlos über soviel Können und Ausdauer für ein so großes Modell.
Stehe noch vor der Entscheidung anzufangen.
Danke für die schöne HP mit soviel Information.

Gruß Micha aus S-A

P.S. ein Fan von Georg Lassen (U-82)

 

 

 

 

16

 



Name:

Matthias Kopp (MatthiasKopp05@aol.de)

Datum:

Sa 24 Nov 2007 14:37:12 CET

Betreff:

Gratulation

 

Verewige mich gerne an dieser Stelle und schließe mich meinen Vorrednern an: Gratulation, sehr gelungen - Respekt!

 

 

 

 

17

 



Name:

Alexander (eragon00@gmx.de)

Datum:

So 27 Jan 2008 19:40:23 CET

Betreff:

sonstiges

 

    schließ mich auch an super seite mein respekt

 

 

 

 

 

 Ich trage ihre E-Mail hier ein.

Den Eintrag von Jens Schröter habe ich am 30.8.2010  manuell in mein Gästebuch  eingetragen, weil das offizielle Gästebuch wegen Werbeeintragungen geschlossen ist.

 

 

 18

 ×

 

Name:

Jens Schröter

 

E-Mail: Jens Schröter

 

Thema:

 Hallo Hermann,

Ich bleibe mal, wie unter Modellbauern üblich, beim Du - o.k.?!

Anfangs wollte ich ein Statement zu diesem "Hans-thechief" aus Beitrag 7/8 abgeben, aber ich belasse es mal bei der Feststellung, daß es im Leben immer solche "thechief´s" geben wird. Kleiner Tip noch an ihn "wenn man selbst nicht bereit ist, in der Haut des anderen stecken zu wollen, hat man auch kein Recht ihn zu kritisieren!"
--- ach und wer jetzt hier Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten - ich hab noch mehr davon.
Manche "redaktionell überarbeitete Fachliteratur" ist oft gespickt mit Fachbegriffen und verwirrenden Schachtelsätzen, so daß mir Arbeitsanleitungen, wie aus Deiner Feder zehn mal lieber sind.

Ich bin Modellbauer aus Leidenschaft (Modellflieger) und hab mir viel (notwendiges) Wissen auch nur via Internet angelesen. So hat mir Deine Arbeitsanleitung auf der Seite von R&G und letztlich Deine Homepage geholfen, Wissenslücken im Bereich Formenbau mit Silikon zu schließen.
Zur Zeit bin ich dabei, die Formen für einen Eurofighter Thyphoon (Maßstab 1 : 11,4) herzustellen um ihn letztlich in GFK-Sandwichbauweise (mit Aramidwaben) herzustellen. Anfangs hab ich hin und her überlegt, es zu tun oder zu lassen... Doch Deine Seite und meine Lebensregel (... nichts ist schlimmer, etwas nicht zu tun, was man doch gerne getan hätte) haben den Entschluß bestärkt, den "Aufwand" zu betreiben. (und ich glaube, nur Modellbauer wissen, wie Modellbauer ticken!)
Also noch einmal Danke für Deine sehr Interssante Seite!!! Ich hoffe und wünsche, daß Du immer noch aktiv bist.
Wenn Du möchtest, kann ich Dir ja ein paar Bilder von meinem Projekt schicken.

Beste Grüße, Jens

 

Kommentar:

Jens ich danke dir für diese Nachricht. War ja lange nichts mehr los hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 18

 ×

 

Name:

 

 

E-Mail:

 

Thema:

 

 

Kommentar:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 18

 ×

 

Name:

 

 

E-Mail:

 

Thema:

 

 

Kommentar:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 18

 ×

 

Name:

 

 

E-Mail:

 

Thema:

 

 

Kommentar:

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
Home ]

 

    
     

horizontal rule

   Mail:     info@hermann-buesken.de   Tel.02861-61703
bullet Homepage: www.hermann-buesken.de                    lesen             schreiben  z.Z. nur über e.mail  
bullet                                   weil zuviel      Werbeintragungen in mein  Gästebuch. .  Schreiben sie mir, ich füge, wenn sie wollen, eine Nachricht  gerne manuell  ins Gästebuch nach.